Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen
Heute ist Freitag, der 24.11.2017

STUPS

 


  Stups ist

ein ganzheitlich orientiertes Konzept auf entwicklungspsychologischer Grundlage und ein Training

  • der „emotionalen Intelligenz“
  • zur Stärkung der personalen Kompetenzen
  • zur Sucht- und Gewaltprävention

 


  Stups will

dass Mädchen und auch Jungen Belästigungen oder offene wie subtile Formen von (sexueller) Gewalt nicht länger hilf- und tatenlos hinnehmen und dient als Einstieg in eine möglichst Flächen deckende Gewalt-Vorbeugung, die die Kinder da abholt, wo sie stehen: bei ihren Alltagserfahrungen und Verhaltensmustern.

 


  Stups will

(im Idealfall), dass die Kinder ihre individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln und einsetzen können, ihre Gefühle und Befindlichkeiten wahrnehmen und situationsadäquat ausdrücken und für ihre eigenen Entscheidungen Verantwortung übernehmen lernen.

 


  Stups besteht aus

Übungen und Spielen zur Atmung, Körperwahrnehmung, Intuitionsschulung, situativen (Rollen)Spielen, Fantasiereisen u.ä. zur gezielten Förderung von Ich-Stärken und Selbstwertgefühl.

 


  Stups läuft

  • für Kinder der Klassen 5
  • in kleinen Gruppen (ca. 12)
  • jeweils 6 Doppelstunden mit einem Auffrischungstraining nach drei Monaten

 


  Stups zielt auf

die positive Beeinflussung des Selbst-Konzepts / Selbst-Wert-Gefühls.

 


  Stups thematisiert

in den Trainingseinheiten die Inhalte Rechte und Spielregeln von Kindern, Ich-Sein (Identität), Selbst-Akzeptanz, Selbst-Wahrnehmung, Intuition und Gefühle, Selbstsicherheit sowie Geborgenheit.

 

 

  zurück zur Hauptseite "Soziales Netzwerk"