Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen
Heute ist Mittwoch, der 29.06.2016

Kletterwand

 

Bei unserer im Jahr 2007 unter Beteiligung von Lehrern, Eltern und Schülern am FSG durchgeführten „Zukunftswerkstatt“ entstand die Idee zum Bau einer Kletterwand. Als attraktives Element der Ganztagesbetreuung sollte sie Bewegung, Teamfähigkeit und Konzentration mit Spaß und Spiel verbinden und so das Schulleben entscheidend bereichern.

 

Unter Leitung der Lehrer Andreas Karnein und Andreas Reinert wurde eine Projektgruppe gebildet, die gemeinsam mit Architekt List und dem professionellen Kletterwandbauer Stephan Danco ein stimmiges Konzept entwickelte. Auch der passende Ort war schnell gefunden: Mit seinen über 7 bzw. 13 Meter hohen Wänden eignete sich der Lichthof im A-Bau in idealer Weise für dieses Vorhaben.

 

Die anfallenden Gesamtkosten von ca. 30.000 Euro konnten zum großen Teil mit Hilfe von Sponsoring-Geldern, die wir über unseren Förderverein PFIFF e.V. anwerben konnten, aufgebracht werden. Auch zahlreiche Eltern sowie der Abiturjahrgang 2008 haben den Bau der Kletterwand finanziell unterstützt, der letztlich in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit durch ein Team aus Lehrern und Schülern umgesetzt wurde.

 

Seit ihrer Fertigstellung im Frühsommer 2008 ist die Kletterwand ein fester Bestandteil der Ganztagesbetreuung unserer Schule und wird von zahlreichen Schülerinnen und Schülern aller Stufen begeistert angenommen. Körpererfahrung, Koordination, Gleichgewichtsschulung und Selbstüberwindung, aber auch Teamfähigkeit, Verantwortung und Vertrauen sind wesentliche Lernziele der Kletterangebote.

 

In kleinen Gruppen und unter fachlicher Aufsicht werden in einem spannenden und abwechslungsreichen Rahmen der richtige Umgang mit Gurt und Seil, die verschiedenen Knoten sowie die Techniken des Kletterns und gegenseitigen Sicherns in Theorie und Praxis vermittelt.

 

Betreut werden die Kletter-AGs von speziell ausgebildeten, kletterbegeisterten Lehrerinnen und Lehrern. Auch im Sportunterricht wird die Kletterwand mit ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten oft und gerne genutzt.