Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen
Heute ist Freitag, der 28.02.2020

Aktuelles

 

 

FSG im Schnee: JtfO Rennläufer und Achtklässler besuchen das Schneesportfestival der Schulen im Oberjoch


 

Am Donnerstag, 30.1.2020 reisten 67 Schülerinnen und Schüler des FSG ins Oberjoch, um am Schneesportfestival der Schulen teilzunehmen, das dort alljährlich vom Schwäbischen Skiverband in Zusammenarbeit mit den Bergbahnen Bad Hindelang unter der Schirmherrschaft der Kultusministerin ausgerichtet wird. Ziel der organisierenden Fachschaft Sport war es, den Kindern einen Einblick in die zahlreichen Facetten des Schneesports zu geben und seine schönen Seiten zu erleben und nicht zuletzt das Gemeinschaftserlebnis außerhalb der Schule zu stärken. Unsere Achtklässler hatten die Qual der Wahl, neben Ski- und Snowboardfahren gab es schier unendliche Möglichkeiten, in die Welt des Schneesports zu schnuppern: Rodeln, Schneeschuhwandern, Biathlon, Anfängerkurse im Telemarken, Snowboarden oder Langlaufen, Geocaching im Schnee, Snowvolleyball, eine Tour mit Schlittenhunden oder die Besichtigung der Bergbahnen sind nur einige der angebotenen Aktivitäten. 

 

 

Unsere älteren Schüler der zehnten Klasse und Kursstufe widmeten sich dem Skirennsport: am Donnerstag beteiligten sie sich an den Schulmeisterschaft des Schwäbischen Skiverbandes und ermittelten die schnellsten FSG Skifahrer. Bei den Schulmeisterschaften wurde Marvin überragender Dritter, das FSG-Team belegte Platz vier. Die schulinterne Wertung gewann Luisa bei den Mädels und Marvin bei den Jungs.

 

 

Am Freitag fuhren die Rennläufer das Württembergfinale Ski alpin (WK II) des Bundeswettbewerb der Schulen "Jugend trainiert für Olympia". Jeden Teilnehmer erwartete großzügig gesteckter Riesenslalom, den es einmal zu bewältigen galt. Gewertet wurde die erreichte Zeit sowohl für die Einzelrangliste, als auch für den Wettbewerb gemischter Teams, die aus bis zu sieben Schülerinnen und Schülern einer Schule bestanden. Nach einer gemeinsamen Streckenbesichtigung, bei der die Streckenführung verinnerlicht wurde, legte sich jeder seine eigene Rennstrategie zurecht und startete ins Rennen. Jana hatte die Ehre, mit der Startnummer 1 das Rennen zu eröffnen und nutzte den Vorteil einer noch sehr guten Piste. Die Rennläufe gestalteten sich durch die im Verlauf des Rennens aufgrund des sehr weichen Schnees immer schwieriger werdenden Streckenverhältnisse mit ausgefahrenen Gräben und Bremswellen mit höher werdenden Startnummern immer schwieriger.

 

 

Neben einer Menge neuer Erfahrungen errangen die FSGler beachtliche Platzierungen: die FGS-Teams erreichten bei 23 gestarteten Schülermannschaften die Plätze 9 und 16. Bei den Mädels fuhren Luisa (Platz 11), Jana (23) und Helena (29) am stärksten, bei den Jungs Marvin (17), Lars (35) und Maik (44). Bei der Siegerehrung am frühen Nachmittag wurden die verdienten Urkunden entgegengenommen und spätestens bei der Heimfahrt waren sich alle einig: die edelsten Rennanzüge hatte man auch in diesem Jahr am FSG!

 

 

Der besondere Dank aller Beteiligten gilt den Veranstaltern im Oberjoch, Verena Koch für die Organisation und Constanze Barocka, Melanie Luttmann, Bettina Römer und Peter Wasgindt für die Begleitung am Donnerstag. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

 

Im Einsatz waren: 

Team 1: David, Lars, Leo, Luisa, Marvin, Moritz, Yannick

Team 2: Fabian, Helena, Jana, Maik, Max, Sarah

Betreuer: Eva Glaser & Matthias Lutz

 

   zurück