Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen
Heute ist Donnerstag, der 13.12.2018

Aktuelles

 

 

 

JtfO Volleyball WK 1 Jungen


 

Nachdem die Mannschaft des FSGs letztes Jahr, sowohl in der Halle als auch im Sand, die Qualifikation für die nächste Runde nur knapp verpasste, war das Ziel für dieses Jahr ganz klar: Weiterkommen!

Am 26.11.18 war es dann soweit. Das Team des FSG Pfullingens nahm mit 5 anderen Schulteams bei den Kreismeisterschaften im WK 1 der Jungen in Reutlingen teil.

 

 

In der Gruppenphase trafen unsere Jungs auf das JKG Reutlingen und das AEG Reutlingen 2, damit hatten sie Glück und landeten  in der eher schwächeren Gruppe. Das erste Spiel gegen das AEG 2 wurde ein lockerer 2:0 Sieg. Somit fand die Mannschaft, die in dieser Konstellation das erste Mal zusammengespielt hat, sehr gut ins Turnier und war nun hochmotiviert ins Finale zu kommen. Das kam nun im 2. Spiel gegen das JKG zur Geltung. Auch hier war das FSG die deutlich stärkere Mannschaft. Durch eine konstant gute Annahme bzw. Abwehr hatten die Steller leichtes Spiel und die Jungs konnten ihre ganze Stärke im Angriff ausspielen. Somit wurden effizient Punkte erzielt und lange Ballwechsel unterbunden. Ergebnis: 2:0 für das FSG! Damit stand die Mannschaft als Gruppenerster im Halbfinale und musste nun gegen das DBG Metzingen ran. Hier stand schon die Qualifikation für die nächste Runde auf dem Spiel, da in der Kreismeisterschaft im Volleyball immer zwei Mannschaften weiterkommen. In diesem Spiel hatten es die Pfullinger nun schon nicht mehr so leicht, zumal einer der drei Hauptangreifer das Turnier aus terminlichen Gründen vorzeitig verlassen musste. Der Metzinger Block machte es den Jungs im ersten Satz schwer direkte Punkte im Angriff zu erzielen, sodass längere Ballwechsel zu Stande kamen, die die Fehlerquote der Pfullinger erhöhten. So ging es im ersten Satz bis zum Spielstand 21:21 hin und her. Doch die Jungs vom FSG zeigten Nervenstärke und sicherten sich den ersten Satz mit 25:22. 

Mit klarem Ziel vor Augen starteten die Pfullinger hochkonzentriert in den 2. Satz. Es wurden weniger Eigenfehler gemacht und durch hervorragendes Zuspiel kam mehr Variation in den Angriff, sodass auch dieser Satz wieder deutlicher gewonnen wurde.

Damit hat sich das FSG Pfullingen ohne Satzverlust für die nächste Runde qualifiziert! Im Finale der Kreismeisterschaft hätten die Jungs gegen das AEG Reutlingen spielen müssen. Dieses wurde aber aus zeitlichen Gründen abgesagt und hätte auch keine Rolle mehr gespielt, da sich beide Mannschaften durch den Halbfinalsieg für die nächste Runde qualifiziert haben. 

 

Zum Einsatz kamen: Dominik Schuler, Jannik Teigel, Joel Baisch, Robin Weißschuh, Gabriel Kuz, David Koch, Tim Henzler

 

Betreuer: Coach Karnein

 

 

   zurück